Praxis für Psychotherapie
Mag. Claudia Gertrude Trausmuth

„Unsere Sehnsüchte sind unsere Möglichkeiten.“

Robert Browning

Skillstraining nach Marsha Linehan

Das Skillstraining wurde in den 80er-Jahren von Marsha Linehan entwickelt und ist ein wesentlicher Teil der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT). Es kann einzeln oder in der Gruppe trainiert werden.

Ein Skill (Fertigkeit) ist jedes Verhalten, das in schwierigen Situationen kurzfristig hilfreich ist und langfristig nicht schadet.

Durch das Skillstraining kann jede Person profitieren, es findet jedoch vor allem Anwendung bei:

  • Borderline Störung
  • Posttraumatischer Belastungsstörung
  • HSP-Hypersensitivität-Hypersensibilität
  • Essstörungen
  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Chronischen Schmerzsyndromen
  • Selbstwerttraining
  • Stressbewältigung

Das Skillstraining besteht aus:

  • Innerer Achtsamkeit
  • Bewusster Umgang mit Gefühlen
  • Stresstoleranz
  • Zwischenmenschliche Fertigkeiten
  • Selbstwertsteigerung

Ziele

Allgemeines Ziel

Fähigkeiten lernen und verbessern, mit deren Hilfe Sie Verhaltens-, Gefühls- und Denkmuster verändern können, die zu Schwierigkeiten und seelischen Belastungen in Ihrem Leben führen.

Das Verringern von:

  • chaotischen zwischen­menschlichen Beziehungen
  • starken Gefühls- und Stimmungs­schwankungen
  • übermäßiger Impulsivität
  • Identitäts­unsicherheit und Denk­störungen

Das Fördern von:

  • befriedigenden zwischen­menschlichen Beziehungen
  • Fähigkeiten zur Regulation von Stimmungs­schwankungen
  • Spannungs- und Frustrations­toleranz
  • Fähigkeit zur Achtsam­keit für sich selbst und für andere

Aus: Trainingsmanual zur Dialektischen Therapie der BPS (M. Linehan) © 1996 CIP-Medien

Mittels Übungen, theoretischer Überlegungen und Reflexionen werden alternative Handlungs- und Denkweisen erlernt.

Ihr persönlicher Handlungsspielraum sowie Ihre Kompetenzen werden erweitert und Sie zur Expertin/zum Experten für sich selbst.

Zur Zeit biete ich Einzel-Skillstrainings in meiner Praxis an.