Praxis für Psychotherapie
Mag. Claudia Gertrude Trausmuth

„Um an die Quelle zu kommen,
muss man gegen den Strom schwimmen.“

Konfuzius

Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit

Mit einer guten Portion Selbstvertrauen geht man unbeschwerter durchs Leben.
Man ist kommunikativer, kann leichter auf andere zugehen, hat weniger Angst vor Zurückweisung, Ablehnung und Kritik, traut sich beruflich mehr zu, hat mehr Erfolg und mehr Erfüllung im Leben.

Ich betrachte das Selbstwertgefühl als Immunsystem unseres Denkens. Ist das Selbstwertgefühl nieder, fängt man sich sozusagen alles Fremde ein. Umgekehrt ist man immun und lebt sich selbst.
Ich arbeite psychodynamisch mittels intuitivem Kognitions-Kongruenztest, mit dem man dysfunktionale Kognitionen gut diagnostizieren kann.

Niemand wird mit geringem Selbstwert geboren. Die meisten Menschen machen jedoch von klein auf Erfahrungen, die ein Gefühl hinterlassen, dass sie nicht gut genug wären, dass etwas nicht mit ihnen stimmt und sie minderwertig sind.
Unsere Hochleistungsgesellschaft, in der der einzelne „funktionieren muss“, hinterlässt schon früh Spuren. Es gibt viele Gründe für fehlenden oder geringen Selbstwert/Selbstvertrauen.

Oftmals entwickelt sich dann mit der Zeit ein eigener innerer Kritiker, der einem das Leben ganz schön schwer machen kann. Wie oft hört man als Kind von Erwachsenen Sätze wie: „Du bist faul! Aus dir wird nie etwas werden.“
Oder einem Kind wird etwas, was es gerne hat bzw. gerne tut für eine gute Note in Aussicht gestellt. „Wenn du eine gute Note schreibst, kriegst du ein neues Spiel für deine xbox.“
Dadurch und wegen zahlreicher anderer Gründe lernt man, sich sehr selbstkritisch zu betrachten, mit den Augen anderer zu sehen, internalisiert Eltern, nahe Bezugspersonen, Lehrer und Freunde. Setzt Leistung mit Liebe gleich.
Die Gleichung lautet dann: Wenn ich gut bin und funktioniere, werde ich geliebt.

Kennen Sie das, dass Ihr innerer Kritiker sie permanent bewertet, kritisiert und alles kommentiert, was sie machen? Dass sie es ihm nie recht machen können, Sie sich selbst beschimpfen (Wie kann man nur so blöd sein? Versager, Idiot, Trottel, … Ich bin dumm, hässlich, unfähig, schwach, nichts wert, …)?

Nach einer genauen Analyse und Diagnostik bezüglich Ihres Denkens, Fühlens und Handelns, wie Sie Ihr eigenes Selbstwertgefühl bisher reduziert haben, entlarven wir Ihre Selbstwerträuber, Blockaden und entwickeln selbstwertstärkende Affirmationen, die zu Ihrem Wertesystem passen und sichtbare, positive physiologische Veränderungen bewirken.

Mit anderen Worten, in der Therapie unterstütze ich Sie, Ursachen und Gründe für Ihren derzeitigen Status Ihres Selbstwerts zu suchen und finden, dysfunktionale Glaubensmuster aufzuspüren, Ihr Verhalten, Fühlen und Denken zu hinterfragen.
Wir machen sozusagen Inventur auf der psychischen Ebene. Das, was Ihnen noch dient, nehmen Sie in Ihr weiters Leben mit, das was Sie einschränkt, transformieren wir und lösen es auf.

Wenn Sie Ihre Fähigkeiten erkennen und Ihr Können stärken, gelangen Sie zu innerem Gleichgewicht und Balance.
Jeder Mensch sehnt sich nach bedingungsloser Liebe. Man will um seiner Selbst willen geliebt werden. Darum ist es in erster Linie wichtig, sich zuerst einmal selbst zu mögen!
Wenn man seine Selbstliebe und Selbstachtung davon abhängig macht, dass man perfekt ist, wird man niemals mit sich zufrieden sein, denn solange wir in diesem Leben sind, gibt es nichts Perfektes.
Doch man kann an sich glauben, sich seine Erfolge bewusst machen. Sehen was andere (Partner, Freunde, Kollegen,..) an einem schätzen und sich so voran tasten bis man sich selbst näher und näher kommt.
Ich werde Sie auf der Reise zu sich selbst begleiten.

Wenn Sie:

  • häufig ja sagen, obwohl Sie nein sagen möchten
  • zurückstecken, aus Angst vor Ärger, der Harmonie willen, aus Angst, die Gefühle von anderen zu verletzen
  • ein schlechtes Gewissen haben, anderen etwas nicht zu geben
  • das Gefühl haben, es allen recht machen zu müssen

dann könnte ein Selbstwerttraining bzw. Selbstkompetenztraining für Sie das Mittel der Wahl sein.

  • Grenzen setzen
  • Ihre Interessen herausfinden und selbstsicher durchsetzen
  • Ihre Rechte aufzeigen und verteidigen
  • eigene und fremde Manipulationen erkennen und sich erfolgreich schützen
  • Selbstbeziehung stärken
  • sich stark und kompetent wahrnehmen