Praxis für Psychotherapie
Mag. Claudia Gertrude Trausmuth

„Das gute Leben ist ein Prozess,
kein Daseins-Zustand.
Es ist eine Richtung, kein Ziel.“

Carl R. Rogers

Angebote

Zielgruppen

  • Erwachsene (Frauen und Männer)
  • Junge Erwachsene (18-29 Jahre)
  • Jugendliche ab 14 Jahren
  • Paare
  • Ältere Menschen

Methoden und Techniken

  • Personenzentrierte Psychotherapie
    In der Personzentrierte Psychotherapie, die auf den amerikanischen Psychologen Carl Rogers zurückgeht, steht die Einzigartigkeit der Person im Mittelpunkt.
    Mehr dazu unter Personenzentrierte Psychotherapie
  • Klinische Hypnose, Hypnotherapie
    Hypnose ist eines der ältesten bekannten Heilverfahren der Menschheit von körperlichen und seelischen Störungen. Sie ist ein Zwischenstadium zwischen Schlaf- und Wachzustand.
    Hypnose kann mit fast allen Verfahren der Psychotherapie kombiniert werden.
    Ziel ist, mittels Hypnose, neue Lösungsmöglichkeiten zu erwirken, im Unbewussten schlummernde Fähigkeiten und Erfahrungen, die in Trance erfahrbar werden, zugänglich und nutzbar zu machen. Innere Suchprozesse werden gestartet, die Lebensqualität soll letzendlich erhöht werden.
    Mehr dazu unter Klinische Hypnose, Hypnotherapie
  • Sexualtherapie
    Sexualtherapie hilft bei Schwierigkeiten mit dem eigenen Sexualleben bzw. bei Störungen mit Krankheitswert, die sich im Sexualverhalten und im sexuellen Erleben auswirken.
    Mehr dazu unter Sexualität und Sexualtherapie
  • EMDR-Traumatherapie
    EMDR ist ein innovatives, klinisches Behandlungskonzept aus der Psychotraumatologie. Diese zeitsparende, umfassende Methode, wird erfolgreich bei Angstzuständen nach Traumata, wie Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), sowohl bei Einzeltrauma (Unfall, Überfall, Vergewaltigung usw.) als auch bei komplexen und Mehrfachtraumata (Kriegserfahrungen, Missbrauch usw.), eingesetzt.
    Mehr dazu unter EMDR-Traumatherapie
  • Energetische Psychologie (EDxTM™) nach Dr. Gallo / Neurosomatische Stimulation
    Die Neurosomatische Stimulation ist eine von Dr. Fred Gallo begründete Technik, die mit jeder Psychotherapeutischen Fachrichtung gut kombinierbar ist. Die Energetische Psychologie nach Dr. Gallo ist ein Ansatz, der das körpereigene Energiesystem nützt und äußerst effizient wirkt. Es enthält Elemente aus der traditionell chinesischen Medizin, TCM, der Akupunktur und Akupressur und Kinesiologie, ebenso wie Einflüsse aus kognitiv-behavioralen Methoden, der Psychoanalyse, der Hypnotherapie nach Milton Erickson und dem NLP.
    Mehr dazu unter Energetische Psychologie (EDxTM™) / Neurosomatische Stimulation
  • Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP®)
    Die Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP®) ist eine Zusatztechnik, die sich sehr gut in alle Psychotherapeutischen Schulen sowie in der Traumatherapie, im Coaching und in Supervisionsprozesse integrieren lässt.
    PEP® ist die prozessorientierte Weiterentwicklung der sogenannten Klopftechniken der Energetischen Psychologie (EDxTM™) / Neurosomatische Stimulation nach Dr. Gallo.
    PEP® Begründer ist der deutsche Psychiater Dr. Bohne. Die Basis von PEP® ist eine Kombination aus psychodynamischen, systemischen und hypnotherapeutischen Strategien. Bei dieser Technik geht es vor allem um die Verbindung von psychischem Erleben mit dem Körper und umgekehrt, eben embodimentfokussiert.
    Die Klopftechnik setzt dort an, wo Gefühle „die phänomenologische Bühne, nämlich den Körper betreten“. Unser Körper bietet leichteren Zugang zu allen Ebenen des Erlebens, Verhaltens ebenso wie zu den im Gehirn gespeicherten Sinneseindrücken, zu unseren Gefühlen und auch den unbewusst gesteuerten Verhaltensmustern sowie frühen Erinnerungen.
    Mehr dazu unter Selbsterfahrung und Persönlichkeitstraining
  • Focusing – Körpertherapie
    Focusing wurde von Eugene T. Gendlin unter einem psychologisch, philosphisch, klinischem Hintergrund von Personzentrierter und Klientenzentrierter Psychotherapie an der Universität Chicago entwickelt.
    Mehr dazu unter Focusing
  • Coaching
    Coaching hat ein klar definiertes, vereinbartes Ziel und unterstützt Sie in Ihrer Weiterentwicklung. Personen, die keine Psychotherapie in Anspruch nehmen wollen, können durch Coaching unterstützt werden.
    Mehr dazu unter Coaching
  • Supervision
    Eine berufsbezogene Beratung und Reflexion unter fachlicher Anleitung des Supervisor mit dem Ziel, fachliche, persönliche und soziale Kompetenzen des Supervisanden zu stärken.
    Mehr dazu unter Supervision
  • ECP-Psychotherapie
    ECP-Psychotherapie bzw. ECP-Psychotherapeutin bedeutet, dass ich mich als Psychotherapeutin für das Europäische Zertifikat für Psychotherapie qualifiziert und es erworben habe.
    Durch meine Ausbildung, die international anerkannt (akkreditiert) ist und das Erfüllen von zahlreichen zusätzlichen Kriterien über die Psychotherapieausbildung und Fortbildungen hinaus kann ich in ganz Europa als Psychotherapeutin tätig sein.